Ein Kommentar zu “Rytz macht’s ohne Polemik

  1. Sehr geehrte Frau Rytz

    Sie haben recht, dass die Polemik und das Gepolter in der Politik unnötig ist. Je gelassener man argumentieren kann auf sachlicher Ebene, desto wirkungsvoller wirkt sie. Zum richtigen Zeitpunkt treffende Argumente kann Vieles bewirken. Die Wähler wollen schlussendlich auch wissen, worum es bei den Abstimmungen geht und wenn alle aufbrausen oder hektisch wirken, können sie oft nichts mit dessen Argumenten anfangen, was wiederum für verunsicherte Meinungen, leere Abstimmungszettel oder keine Urnengänge sorgen kann ja auch nicht das Ziel sein. Ein Umdenken in dieser Hinsicht, einander länger ausreden zu lassen, wäre also erwünscht.

    Martin Fischer, Worb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.