«Ja zu unserer Initiative rettet den Atomausstieg»

Regula Rytz im Interview. Sie spricht über die Atomausstiegsinitiative der Grünen, Laufzeitbeschränkungen und die Sicherheit der Bevölkerung, die auf dem Spiel steht.

Tagesanzeiger vom 10.12.2014

Ein Kommentar zu “«Ja zu unserer Initiative rettet den Atomausstieg»

  1. Sehr geehrte Frau Rytz

    Zuerst einmal müsste man eigentlich alle Parlamentarier des Atomausstiegs nacheinander auswechseln und wahrscheinlich werden diese Parlamentarier nicht wie erwünscht zur Besinnung kommen. Was zu denken anregen sollte in der Politik. Ich komme aus einem Dorf, angrenzend zu Leibstadt und dies hat bekanntlich auch ein AKW. Die beiden in AKWs in Beznau sind nicht weit entfernt, wo ich aufwuchs. Also wäre die Katastrophe dreimal so hoch, wenn Beschädigungen der 3 AKWs geschehen würden. Hat man nicht im falschen Kanton begonnen, die Sicherheit des AKWs zu hinterfragen und dagegen zu rebellieren? Kann schon gut sein, dass Beznau 2 das älteste AKW ist (ist ja nicht schwer zu berechnen, die Schweiz hat nur 9 davon), aber von der Schweiz und ganz bestimmt nicht vom Ausland. Wie wäre es einmal mit korrekter Ausdrucksweise?

    Es gibt übrigens noch andere Themen wie die AKWs und deren Ausstieg. Ist die Politik in der Themenbearbeitungen so einfallslos?

    Martin Fischer, Worb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.