Präsidenten-Arena: Politik am Volk vorbei?

Über das EU-Rahmenabkommen, die Steuerreform, AHV und das Waffenrecht diskutieren

  • Albert Rösti, Präsident SVP, Nationalrat SVP/BE
  • Beat Jans, Vizepräsident SP, Nationalrat SP/BS
  • Beat Walti, Nationalrat FDP/ZH
  • Gerhard Pfister, Präsident CVP, Nationalrat CVP/ZG
  • Regula Rytz, Präsidentin Grüne, Nationalrätin Grüne/BE
  • Jürg Grossen, Präsident GLP, Nationalrat GLP/BE
  • Martin Landolt, Präsident BDP, Nationalrat BDP/GL

Die ganze Arena-Sendung vom 21. September 2018 zum Nachschauen.

Ein Kommentar zu “Präsidenten-Arena: Politik am Volk vorbei?

  1. Sehr geehrte Frau Rytz

    Die Politik will wahrscheinlich das bürgerliche Volk wie deren Anliegen nicht immer
    verstehen, habe ich manchmal den Eindruck, wenn ich mir Politsendungen ansehe. Oder haben einige Parteien noch keine reellen Lösungen und geben es nicht zu? Als ob das Zugeben von Ratlosigkeit bestraft werden würde. In der Politik wird oft nur gehört, was “willkommen” oder “erwünscht” ist, habe ich oft den Eindruck. Ob es für die einen zu “anstrengend” ist, endlich gefundene Lösungen zu präsentieren, und andere öfters Zukunftslösungen dem Volk unterbreiten wollen. Das Volk wird manchmal missverstanden und unterschätzt von der Politik. Dies zahlt sich jedes mal in den Abstimmungen aus. Bezahlbare und brauchbare Lösungen sind gefragt, die danach noch gut erklärt werden in den Abstimmungsheftchen. Das unpräzise Zuhören scheint mir etwas “in Mode” gekommen zu sein und dies müsste sich künftig wieder ändern. Auch bezüglich AHV Thema. Wenn es nach den Abstimmungen noch bezahlbar bleibt, ist auch die Politik auf dem richtigen Weg.

    Martin Fischer, Worb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.