«2019 wird eine Klimawahl»

Regula Rytz im Interview mit der Aargauerzeitung über die Fair-Food-Initiative und die Ziele der Grünen für die eidgenössischen Wahlen 2019.

Lesen Sie hier das ganze Interview vom 24. September 2018.

Ein Kommentar zu “«2019 wird eine Klimawahl»

  1. Sehr geehrte Frau Rytz

    Wir haben als Konsumenten so viele Angebote wie Auswahl, dass dies wahrscheinlich der Grund war, dass die Fair-Food-Initiative nicht angenommen wurde. Wir Konsumenten haben ein Paradies an Auswahl der Nahrungsprodukte und die guten Lebensmittelkontrollen tragen zu ihrem bei. Dass die Fair-Food-Initiative zum falschen Zeitpunkt kam und zudem noch als “Luxus” der Kontrollen wie überflüssig gewirkt hätte. Ich denke, dies alles war der Grund, dass sie nicht beim Volk ankam. Hinzu waren wahrscheinlich noch die Bedenken der höheren Preise der Fair-Food-Nahrungsprodukte. Denn deren Kontrollen müssen als irgendwie bezahlt werden. Damit hätte man Jahre früher kommen, bevor “Bio”, “Naturaplan” und wie alle heissen in die Läden kamen. Dieser Zug ist abgefahren. Gegen reelle Lösungen zur Linderung des Klimawandels hat mit grosser Wahrscheinlichkeit niemand etwas wie gegen fairere Arbeitslösungen wie bessere Erträge der Lebensmittel in den Armutsländern auch nicht. Jetzt ist einmal politisch der Zeitpunkt verpasst worden und hoffentlich lernt die Politik daraus.

    Martin Fischer, Worb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.