Wie weiter mit Europa?

Hier meine Haltung zum Entscheid des Bundesrates, den Entwurf zum Rahmenabkommen mit der EU in eine Vernehmlassung zu geben: Ich setze mich mit den GRÜNEN und ihren europäischen grünen Schwesterparteien für ein offenes und soziales Europa ein. Der Schutz der Arbeitnehmenden vor Lohndumping und Ausbeutung muss in ganz Europa gestärkt werden. Ein Abbau der flankierenden […] » Weiterlesen

Klimawandel stoppen?

In der Sendung «Basler Zeitung Standpunkte» vom 24. November 2018 diskutieren Regula Rytz (Nationalrätin Grüne), Markus O. Häring (Geologe), Reto Knutti (Klimaforscher ETH Zürich) und Dominik Feusi (Wirtschaftsredaktor Tamedia) unter der Leitung von Moderator Reto Brennwald über den Klimawandel. Hier zum Nachschauen » Weiterlesen

Aufstieg der Grünen in Deutschland

Die Grünen sind ein Bollwerk gegen Rechts – und setzen sich für eine weltoffene, moderne Gesellschaft ein. Regula Rytz zum Aufstieg der Deutschen Grünen und der Situation in der Schweiz. Hier zum Nachlesen in der Aargauerzeitung vom 30.11.2018 » Weiterlesen

Weiter wie bisher ist keine Option!

Am Montag, 3. Dezember, startet die internationale Klimakonferenz in Katowice (Polen). Gleichzeitig beugt sich der Nationalrat in Bern über das CO2-Gesetz. Die Klimaszenarien zeigen: Es ist Zeit, die Komfortzone zu verlassen. Doch anstatt die Anstrengungen zu verdoppeln, tritt die Politik mehrheitlich auf die Bremse. Der Fluss in meiner Stadt ist zu einem traurigen Rinnsal geschrumpft. […] » Weiterlesen

Politik für die Menschen und die Natur

«Manche meinen, lechts und rinks kann man nicht velwechsern», schrieb der Lyriker Ernst Jandl 1966. Eine provozierende Aussage war das, mitten im Kalten Krieg. Denn in der bipolaren Ordnung der damaligen Welt liess sich die Politik noch bequem in simple Schwarz-Weiss-Schemen pressen. Heute ist alles komplizierter geworden. Ein Gastkommentar von Regula Rytz in der NZZ […] » Weiterlesen