Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion: Tibet war nie ein Teil Chinas

4. November | 19:30 - 21:00

Wann: Donnerstag, 04.11.2021, 19:30 – 21:00

Wo: Predigergasse 3, 3011 Bern

Was:

Die Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft (GSTF) organisiert am 04.11.2021 ein Podium zum Thema „Abschied von der Ein-China Politik“.

An der Veranstaltung soll das offizielle Narrativ der Volksrepublik China hinterfragt werden, dass Tibet immer schon ein Teil Chinas und die Tibeter*innen lediglich eine chinesische Minderheit seien.

Ebenso wird es um die „Belt and Road“ Initiative gehen, sowie um die China-Strategie des Bundesrates.

Folgende Personen nehmen an dem Podium Teil:

  • Sikyong Penpa Tsering (Präsident der tibetischen Exilregierung)
  • Regula Rytz (Nationalrätin GRÜNE, Mitglied der Parlamentarischen Gruppe Tibet)
  • Michael van Walt van Praag (Professor für internationales Recht)
  • Rolf Bächi (Autor und Verleger PRONG PRESS)
  • Vijay Kranti (indischer Journalist und Fotograf)

Moderation: Claudia Sedioli Maritz (Kommunikationsberaterin, Dozentin an ZHAW)

Für den Anlass wird eine Simultanübersetzung Englisch-Deutsch-Englisch angeboten.

Hier kannst Du dich für den Anlass anmelden. Anmeldungen sind noch bis zum 02.11.2021 möglich.

Hier ist der Flyer zum Anlass.

Details

Datum:
4. November
Zeit:
19:30 - 21:00